Die Auswertung von Sielhautuntersuchungen findet in der Regel über das Verhältnis zum Hintergrundwert statt. Seit 2014 benutzen wir in Bielefeld als Hintergrundwert die Werte, die wir aus den Ergebnissen für Cd, Cr, Cu, Hg, Ni, Pb und Zn von 10 Jahren ermittelt haben. Als Grenze ab der Handlungsbedarf entsteht haben wir eine mehrfache Überschreitung des dreifachen diesen Wertes festgelegt.

  Zn Cu Cr Ni Pb Cd Hg
Bielefelder Werte 2013 800 250 24 17 34 0,6 0,7
Werte nach Kintrup und Wünsch 2001 880 180 27 23 42 1,2 2,2

 

Da Kintrup und Wünsch eine erheblich größere Anzahl an Parametern bestimmt haben, ist hier die komplette Liste noch einmal aufgeführt.

Alle Hintergrundwerte nach Kintrup und Wünsch [mg/kg TS]
KA – Wasserwirtschaft, Abwasser, Abfall 2001 (48) Nr. 8

Ca 29000   As 5,1
Al 12000   Mo 4,0
Fe 7800   Rb 3,8
Mg 2300   Li 3,6
K 2300   Bi 3,2
Na 2200   Co 2,8
Zn 880   Zr 2,8
Ba 390   Ga 2,7
Sr 230   W 2,2
Si 210   Hg 2,2
Cu 180   Ge 1,4
Mn 120   Nb 1,3
Ti 59   Cd 1,2
Pb 42   Au 0,94
Sn 27   Hf 0,91
Cr 27   Pd 0,62
Ba 26   U 0,43
Ni 23   Cs 0,29
V 10   Ta 0,21
Ce 6,0   Yb 0,16
Ag 5,3   Tl 0,15